Auf „Zechensteigertour“ zu den Mountain Days Südtirol

Mittwoch, 5. Dezember 2018

Die „Mountain Days“ sind für Naturgenießer und Bergsportler eine Gelegenheit, die unterschiedlichen Neigungen und Steigungen in den Südlichen Eisacktaler Dolomiten kennenzulernen. „Nebenwirkungen“ – wie eine lebenslange Begeisterung nicht ausgeschlossen.

Zu den Mountain Days (27.05.–16.06.19) in Klausen, Barbian, Feldthurns und Villanders kommen Genuss- und Extremwanderer, Alm- und Outdoor-Sportler auf Touren – und alle, die immer schon etwas Neues ausprobieren wollten. Begleitet werden sie von Natur- und Bergführern aus dem Südlichen Eisacktal, welche die Dolomiten und Sarntaler Alpen in allen Höhenlagen in- und auswendig kennen.

Genusswandern vom Lärchenwald bis zu den Latschen

Ein Naturerlebnis, das nach mehr riecht, ist die Wildkräuterwanderung mit einer ausgebildeten Kräuterpädagogin. Unter dem Titel Lärchenwälder und Almkräuter geht es hinauf auf die duftenden Almwiesen des Feldthurner Kühberges – mit Kräuterkunde im Vorbeigehen und Kräuterkost oben auf der Feldthurner Alm. Der Genuss des Wanderns treibt die Teilnehmer bei der mittelschweren, geführten Morgentour von der Barbianer Alm auf das Rittner Horn an. Erst gibt es einen filmreifen Sonnenaufgang hinter den Dolomitenriesen, dann folgen ein köstliches Hüttenfrühstück auf der Feltuner Hütte und ein Besuch in der Latschenölbrennerei auf der Barbianer Alm.

Eine Nacht am Berg und eine Bergwerkstour für „Kaltduscher“

Das Biwak Camp auf der Villanderer und Latzfonser Alm ist der Termin für ausdauernde Abenteurer, die neben mehreren geführten Touren auch eine Nacht im Biwak erleben möchten. Geprüfte Bergführer organisieren das zweitägige Naturerlebnis. Im Rahmen der Mountain Days geht es im Erlebnis-Bergwerk Villanders auch unter Tag, für eine spezielle „Kaltduscher Tour“. Im Mittelalter zählte das heutige Schaubergwerk zu den bedeutendsten Erzabbaurevieren Tirols. Im Knappenhaus gibt es zum Abschluss eine zünftige Marende mit Südtiroler Spezialitäten.

 Zechensteiger und Kletternock 

Wer mit einer „Zechensteigertour“ bisher einen überfüllten Bus verband und mit dem „vertikalen Abenteuer“ einen Aufzug, wird bei den Mountain Days eines Besseren belehrt. Unter dem Titel Untertage mit dem Bergknappen wird im Rahmen der Mountain Days auch eine „Zechensteigertour“ im Erlebnis-Bergwerk Villanders angeboten. Dabei geht es abseits der sonst begehbaren Stollen durch Erzabbau-Spalten, enge Tunnels und reiche Zechen. Die eine oder andere Bergmanngeschichte wird natürlich zum Besten gegeben. Wer sich dagegen erstmals auf ein vertikales Abenteuer einlassen will, sollte sich für den Schnupperkletterkurs im Klettergarten Nock anmelden. Anfänger und Fortgeschrittene werden in die Grundtechniken des Kletterns, des Sicherns, Abseilens und die Seiltechnik eingeführt. Für das „Spannungsmoment“ zum Schluss sorgen Slackline und Flying Fox. www.klausen.it/mountaindays

Mountain Days (27.05.-16.06.19)
29.05., 03. & 09.06.2019, 4 Uhr: Sonnenaufgangswanderung – Barbianer Alm (mittelschwer)
27.05.-16.06.2019, jeweils Do., Fr. & Sa., 10 Uhr: Biwak Camp – Villanderer/Latzfonser Alm (mittelschwer)
02. & 10.06.2019, 10 Uhr: Bergwerk-Erlebnis für Kaltduscher – Villanders (schwer)
28.05., 04. & 11.06.2019, 9.30 Uhr: Lärchenwälder und Almkräuter – Feldthurner Alm (leicht)
29.05., 03. & 12.06.2019, 10 Uhr: Vertikales Abenteuer (Schnupperkletterkurs) – Klausen (Anfänger/Fortgeschrittene)
01., 08. & 15.06.2019, 10 Uhr: Untertage mit dem Bergknappen (Zechensteigertour) – Bergwerk Villanders (mittelschwer)

Bilder
Winterwanderung (Tourismusverein Klausen)
Familienspaß im Winter (Tourismusverein Klausen)
Biwaks am Abend über Klausen mit Dolomitenblick (Tourismusverein Klausen)

Information
Zeichen:
3.530
Abdruck:
honorarfrei
Belegexemplar erbeten

Download
Alle Bilder dieser Aussendung als ZIP-Datei herunterladen

Tags