In den Sattel – und über den Staller Sattel

Freitag, 18. März 2022

Der Talschluss mit dem idyllischen Obersee und dem Staller Sattel liegt praktisch vor der Haustüre des Alpengasthofs Zollwirt in St. Jakob im Defereggental. Das spornt Biker an, hinauf zu den malerischen Almen unterhalb der Bergriesen von Deferegger und Lasörlinggruppe in die Pedale zu treten.

Osttirol ist mit 600 Kilometer Routen ein Paradies für Mountain- oder E-Biker. Vom Alpengasthof Zollwirt im hinteren Defereggental bei St. Jakob sind viele schöne Ziele in Reichweite. Flussaufwärts der Schwarzach entlang führt ein Trail durch den größten zusammenhängenden Zirbenwald der Ostalpen, an der Oberhaus- und der Seebachalm vorbei zu den Jagdhausalmen. Die 16 denkmalgeschützten Steinhäuser um eine Kapelle auf knapp über 2.000 Metern erinnern an ein „tibetanisches Dorf“. Sie stammen aus dem 16. Jahrhundert und zählen zu den ältesten Almen Österreichs. Nach einer köstlichen Hütteneinkehr geht sich noch ein Abstecher zum Kammljoch aus, einem alten Übergang nach Südtirol. Oder zum Kraftort „Pfauenauge“, einem kleinen, kreisrunden See, der hinter einem Moränenwall versteckt über den Jagdhausalmen liegt.

600 Kilometer Freiheit für die Waden

Ein echtes Biker-Highlight ist der Staller Sattel mit dem Obersee. Der Gebirgspass auf 2052 m Höhe verbindet das Osttiroler Defereggental mit dem Südtiroler Antholzer Tal. Die Zeiten der Zollabgaben am Staller Sattel sind natürlich längst vorbei. Im Tal erinnert der Name des Alpengasthofs Zollwirt an diese Zeit. Er gilt als ideales Basislager für Radler aller Speichenlängen. Für die Gastgeber Belinda und Peter Leitner ist die Almrosenblüte im Mai und Juni die beste Zeit für Genusstouren mit dem Bike. Radkarten und Leihrucksäcke sind kostenlos, mit der Osttirol-Card ist das auch die Auffahrt mit den geöffneten Sommerbergbahnen. So lassen sich schweißtreibende Höhenmeter bequem kappen – etwa für die Tour zur Ochsenlacke auf dem kleinen Leppeskofel (2.469 m). Anspruchsvoll sind auch die Trails zum Stallerbach-Wasserfall oder zur Trojer Alm. Um St. Jakob gibt es sieben ausgewiesene Bike-Routen, von denen der Großteil auch für E-Bikes geeignet ist. Nach dem Workout in der Osttiroler Höhenluft folgt der nächste Naturgenuss. Die Zollwirt-Küche ist bekannt für Spezialitäten von Lamm, Wild und Fisch – und wird dafür auch auf Tripadvisor in höchsten Tönen gelobt. Anschließend stehen alle Zeichen auf Rückzug ins gemütliche Zirbenholzzimmer, vor allem, wenn am nächsten Tag wieder eine „Grand Tour“ am Programm steht – vielleicht sogar rund um den Rieserferner (100 km, 888 hm). www.zollwirt.at

Bilder
St. Jakob in Defereggen umgeben von atemberaubender Berglandschaft (c) Armin Kleinlercher (Alpengasthof Zollwirt)
Beeindruckendes Naturschauspiel am Wasserfall (Alpengasthof Zollwirt)
Fleischgericht (Alpengasthof Zollwirt)

Information
Zeichen:
2.594
Abdruck:
honorarfrei
Belegexemplar erbeten

Download
Alle Bilder dieser Aussendung als ZIP-Datei herunterladen

Tags