„Carpe Solem“ in der größten Nationalpark-Gemeinde der Tauern

Mittwoch, 1. September 2021

Das Raurisertal zählt zu den faszinierendsten Hochtälern im Nationalpark Hohe Tauern. Familien entdecken in seinen fünf Seitentälern alte Goldgräber-Relikte, erdgeschichtliche (Natur-)Schätze und – ganz neu ab 1. Juli 2021 – das Carpe Solem Rauris by ALPS RESORTS.

Das neue Premium-Resort Carpe Solem Rauris zählt zu den jüngsten Errungenschaften von ALPS RESORTS, dem größten Betreiber von Ferienresorts in Österreich. Das elegante Appartementresort mit 70 Einheiten steht unmittelbar neben den Rauriser Hochalmbahnen und nur ein paar Gehminuten vom Rauriser Ortszentrum entfernt. In den Appartements und öffentlichen Bereichen kamen hochwertige, regionale Materialen wie Rauriser Naturstein und Lärchenholz zum Einsatz. Die voll ausgestatteten 35 bis 120 m² großen Appartements inklusive Balkon oder Terrasse bieten Platz für zwei bis zehn Personen. Zu den besonderen Annehmlichkeiten im neuen Urlaubsresort zählt der 1000 m² große Sky-Wellnessbereich mit Infinitypool, alpinem Dachgarten, Panoramasaunen und Dampfbad. Zum Erfrischen geht’s ab in die Erlebnisduschen oder in die Eisgrotte. Und das alles tiefenentspannt durch die kostenfreie Stornomöglichkeit bis sieben Tage vor Anreise.

Darüber hinaus genießen Gäste des Carpe Solem Rauris mit der inkludierten Nationalpark Sommercard viele Ausflugsziele der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern kostenlos, auch das Nationalparkzentrum in Mittersill oder die Krimmler Wasserfälle.

„Eigenbröteln“ oder Einkehren 

Wenn nach einem Tag in der Rauriser Natur die Motivation fehlt, selbst zu kochen, ist das Restaurant im Carpe Solem mit seiner typischen Pinzgauer Küche eine gute Alternative. Während der Blick in die Goldberge und über eines der schönsten Hochtäler der Alpen schweift, genießt man Kaspressknödel, Kasnocken, Erdäpfelnidei und vielleicht als Digestif ein Stamperl Vogelbeer. Carpe Solem-Gäste können die letzten Sonnenstrahlen auch oben auf dem alpinen Dachgarten einfangen, während sie ihre Runden im Infinity-Pool ziehen oder eine „kleine Hitze“ in den Panoramasaunen aufkommen lassen.

Im Raurisertal gibt es viele Läden und Ab-Hof-Verkaufsstellen, an denen sich Selbstversorger mit Bauernbrot, eingelegtem Frischkäse, würzigem Speck und Käse eindecken. Bei der „Eigenbrötlerin“ Roswitha Huber auf der Kalchkendlalm können Interessierte einen Brotbackkurs belegen.

Die Goldberge rufen

Mit den Rauriser Hochalmbahnen geht es von Mitte Mai bis in den Oktober hinauf zu den Familienattraktionen am Berg: zum Wasserspielplatz an der Bergstation oder der Greifvogelwarte mit ihren spektakulären Flugvorführungen. Wer will, kann danach über Tillys Waldpfad hinunter zur Mittelstation wandern, beim Goldwaschplatz Heimalm auf Schatzsuche gehen und Edel- und Halbedelsteine aus dem Wasser waschen oder auf dem Barfußweg am Speicherteich Hochalm seine „spür-sinnlichen“ Erfahrungen machen. In der hauseigenen Intersport Filiale des Carpe Solem Rauris finden Gäste für alle sportlichen Herausforderungen die passende Ausrüstung. Denn der Sommer im Raurisertal ist voller Abenteuer. Am einfachsten lässt sich vieles mit E-Bikes erkunden, die den Gästen im Carpe Solem Rauris zur Verfügung stehen. Das Nationalpark Tälertaxi bringt Wanderer ins Seidlwinkltal, das Jahrhunderte lang eine Hauptroute für den Saumhandel über die Alpen war. Davon zeugen noch Almhütten wie etwa das Tauernhaus, das bereits 1491 das Schankrecht besaß, oder das für seine Fischspezialitäten bekannte Alpengasthof Weixen. Echt „abgehoben“ fühlt man sich im Krumltal, das mit Öffis einfach erreichbar ist. Bei wöchentlichen Wanderungen mit einem Nationalpark Ranger in diesem „Tal der Geier“ gibt es Murmeltiere, Gämsen, Steinadler und die majestätischen Bartgeier zu bestaunen. www.alps-resorts.com

Carpe Solem Rauris (Neueröffnung 01.07.2021) 
01.07.–28.08.21:
3 Nächte im Appartement Sonnblick für 8 Personen. – Preis p. P. / Aufenthalt 139,20 Euro
28.08.–31.10.21: 3 Nächte im Appartement Hochalm für 4 Personen. – Preis p. P. / Aufenthalt 119,40 Euro