Aktiv in den Sommer – am „Tiroler Meer“

Mittwoch, 17. Februar 2021

Das Hotel Post am See liegt direkt am türkisgrünen Achensee und am Tor zum Karwendel – daher sind sowohl Berg- als auch Wassersport zum Greifen nah.

„Nicht mit der Masse schwimmen, obwohl das Meer Tirols direkt vor der Haustüre liegt“: Für Stephan Kobinger und Barbara Achrainer, die das Hotel Post am See**** sehr persönlich führen, ist das Teil ihrer Philosophie. Das Viersterne-Haus an der Pertisauer Uferpromenade ist für alles offen. Zum Ab- und Untertauchen vom Alltag ist das fast zehn Kilometer lange „Meer Tirols“ eine sportliche Anlaufstelle. Die hoteleigene SeeBar mit Liegesteg und See-Bistro liegt perfekt für unbeschwerte Sommertage am See. Auch Taucher schätzen die ausgezeichnete Wasserqualität von Tirols größtem See mit Sichtweiten bis zu zehn Metern. Für alle, die mit dem Hausherrn auf Tauchstation gehen möchten, ist Stephan Kobinger ein kompetenter Begleiter. In der ausgewiesenen Zone am Ostufer sind Rinnen und Steilwände, sowie ein künstlich angelegter Unterwasser-Parcours zu finden. An der „Black Divers Tauchbasis“ bucht man geführte Tauchgänge direkt im Hotel Post am See. Leihausrüstungen, Tauchgenehmigungen sowie Pressluft und Nitrox bis 300 bar sind erhältlich.  

Wasserkontakt hautnah: Den Wind und die Freiheit spüren

All jene, welche die Freiheit bis zum Horizont auskosten möchten, holt Stephan Kobinger an Board seiner „Stefanie“. Bei einem Segeltörn mit ihm lernt man die schönsten Seiten des Achensees direkt an der Wasseroberfläche kennen. Wer selbst ablegen möchte, mietet in der Segelschule Achensee Jollen und Yachten in unterschiedlichen Größen – oder bucht einen Segelkurs. Die Segelschule und das Pier der Achensee-Schifffahrt liegen nur ein paar Gehminuten vom Hotel Post am See entfernt. Die zuverlässigen Winde am Achensee lassen nicht nur Segler, sondern auch Wind- und Kitesurfer über den türkisgrünen Achensee zischen. Wer es gerne etwas ruhiger angehen möchte, leiht sich am Hotel ein Stand-Up-Paddle Board (SUP) und zieht seine eigenen Bahnen am See. Weitaus bequemer kommt man mit einem Tret- oder Elektroboot (ohne Lizenz am Bootshaus mietbar) voran. Höhenflüge sind mit einem Profi der Paragleitschule bei einem Tandem-Flug sicher, mit sanfter Landung direkt hinter dem Hotel.

Mit Pulsuhr auf Schusters Rappen

Wer lieber festen Boden unter den Füßen spürt, kann in der Sport- und Vitalregion Achensee auf 500 Kilometer Wanderwege, 185 Kilometer ausgewiesene Laufstrecken (23 Routen) und 250 Kilometer Bikewege zählen. Alle, die ihre persönliche Fitness gezielt steigern möchten, begeben sich in die Hände eines professionellen Personal Trainers im Hotel Post am See. Als international erfahrender Yoga Trainer bringt Tanou die Gäste in Einklang mit sich selbst. Aktive Erholung bietet das Hotel seinen Gästen auch in Form von geführten Klangschalen Meditationen im Wochenprogramm. Oder aber man zieht man sich in einen der vier wohligen Ruheräume des 1.500 m² großen Vitarena Panorama SPA mit Innen- und Außenpool im ersten Stock des Hauses zurück. Und auch hier kommt die Kraft und Schönheit der Natur zum Tragen: bei wirkungsvollen Sport-Treatments mit original Tiroler Steinölprodukten vor einer einzigartigen See- und Berg-Kulisse. www.postamsee.at

 

Bilder
Naturpark Karwendel mit Blick auf die Lamsenspitze im Sommer (c) AchenseeTourismus (Hotel Post am See)
Frau beim Schwimmen im Indoorpool (c) Michael Ladstaetter (Hotel Post am See)

Information
Zeichen:
3.245
Abdruck:
honorarfrei
Belegexemplar erbeten

Download
Alle Bilder dieser Aussendung als ZIP-Datei herunterladen

Tags