Nachhaltigkeit im Hotel Larimar

Donnerstag, 13. April 2023

Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit werden im 4*S Hotel Larimar in Stegersbach großgeschrieben. Um verantwortungsbewusst gegenüber Mensch und Natur zu agieren, wird auf regionale Lieferanten und innovative Konzepte gesetzt.

„Nachhaltig Handeln heißt so zu agieren, als wäre man auf der Welt, um für immer zu bleiben“, bringt Larimar Gastgeber und Inhaber Johann Haberl sein Verständnis für Nachhaltigkeit auf den Punkt. So zieht sich die Philosophie der Nachhaltigkeit wie ein roter Faden durch alle Hotelbereiche: Von kleinen Lieferanten und Bio-Landwirten aus der Region, über eine ökologische Bauweise im Einklang mit der Natur bis zu innovativen Wärme- und Energierückgewinnungssystemen.

Regionale Bio-Küche

Die Larimar Küche ist biozertifiziert und mit der grünen Haube für feine Naturküche ausgezeichnet. Regionale Wertschöpfung und kurze Lieferwege durch die Unterstützung kleiner Betriebe und Lieferanten aus der Region bilden die Basis der Nachhaltigkeitsbemühungen in Sachen Kulinarik. „Mir ist es sehr wichtig, soviel als möglich aus der Region zu beziehen und so wenig wie möglich von globalen Firmen. Gemüse, Kräuter, Salate, Fleisch, Milchprodukte, Käse – wir beziehen alles weitgehend regional! Langfristige Vereinbarungen mit regionalen Bio-Landwirten wie dem Biohof Unger aus Oberschützen, dem Moorochsen aus Rohr oder dem „Limousin Almrind“ der Familie Haberl ermöglichen unseren Gästen exquisiten und nachhaltigen Bio-Fleischgenuss“, erklärt Johann Haberl.

Innovative Energierückgewinnung & Recycling

Im Sinne einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft werden die biogenen Küchen- und Gartenabfälle des Larimar von einem regionalen Unternehmen in Biogas verwandelt, womit wiederum dessen Fuhrpark betrieben wird. Auch die Wärmeversorgung des Hotels erfolgt nachhaltig - sogar völlig CO2 neutral! Das Larimar wird mit aus Holzabfällen produzierter Nahwärme versorgt und leistet damit einen wertvollen Beitrag zu einer besseren Öko-Bilanz. Ein weiteres innovatives Energie-Nutzungskonzept wird mit der Be- und Entlüftungsanlage des Hotels umgesetzt. Modernste Haustechnikanlagen entziehen der Abluft Wärme, welche die Zuluft wiederum beheizt. Diese Wärmerückgewinnung ermöglicht eine besonders effiziente Energienutzung. Energieeffizienz ist auch in der hoteleigenen Wäscherei ein wichtiges Thema. Zum einen wäscht das Larimar als einziges Hotel in der Region seine Hotelwäsche selbst und vermeidet damit unnötige Transportwege zu ausgelagerten Wäscheservice-Unternehmen. Zum anderen arbeiten die Larimar Waschmaschinen und Trockner mit eingebauten Wärmerückgewinnungssystemen. Ab Sommer 2023 geht auch eine hoteleigene Photovoltaikanlage am Dach des Hotels Larimar in Betrieb, wodurch auch der Larimar Strom aus erneuerbarer Energie nachhaltig produziert werden kann.

Hand in Hand mit der Natur

Nachhaltig ist auch die Bauweise des Hotels Larimar. Begrünte Dächer und viele Naturmaterialien spiegeln die natürliche Umgebung im gesamten Hotelresort wider. Das Hotel wurde nach den Kriterien der Heiligen Geometrie im Goldenen Schnitt für eine besondere Wohlfühlatmosphäre mit natürlichen Baumaterialien, wie Tonziegeln und naturbelassenem Holz, erbaut. Die begrünten Dächer sind mit den speziellen Sedum Pflanzen und Wiesenblumen nicht nur optische Hingucker und Lebensraum für Vögel, sie haben auch eine vorteilhafte Funktion im Sinne des Energiesparens: sie erhöhen den Wärmedämmungsgrad der Dächer.

Flora und Fauna im und rund ums Larimar

Ein riesengroßes, mediterranes Naturparadies ist die 8.000 m² große Larimar Gartenlandschaft. Weitläufige ökologische Grünflächen mit Weinstöcken, Oliven, Zypressen, Storchenschnabel, Bambus, Lavendel und mehr säumen die Gartenanlage. Ein Naturteich mit Koi-Fischen, das „Tal der Düfte“, ein Heilkräutergarten mit über 80 verschiedenen Kräuterarten, ein Obstgarten mit vielen Obstbäumen von Marille, Zwetschke, Apfel sowie Nuss und mehrere Insektenhotels sind hier zu finden. „Wir müssen auf unsere Mitwelt sehr achten, daher fördern wir im und rund um das Larimar Areal auch rund 30 verschiedene Vogelarten, die sich von Gelsen und Mücken ernähren. Die Grünflächen rund um das Hotel werden bewusst natürlich belassen, um einen wertvollen Lebensraum für zahlreiche Tiere und Insekten zu bewahren. Unsere Hundewiese ist gleichzeitig auch eine Insektenwiese und damit Heimat für Hummeln, Bienen, Schmetterlinge sowie viele weitere Lebewesen der Natur“, weiß Johann Haberl. Ein Biotop in der Nähe des Hundeschwimmteiches ist ein Paradies für wasserliebende Pflanzen- und Tierarten. Neu ab dem Frühjahr 2023 schwärmen zudem die Bienen eines regionalen Imkers auf den hoteleigenen Blumenwiesen aus. Die Bienen und diversen Insekten bestäuben Bäume und Blumen rund um das Hotel und sammeln Nektar für den köstlichen Bio Blütenhonig und Bio Cremehonig, den Larimar Gäste künftig am Frühstücksbuffet genießen können.

Bilder
Wunderschöner Ausblick von der neuen XL-Terrasse (Hotel Larimar)
Gartenanlage mit Liegebereich am Koiteich (c) Bernhard Bergmann (Hotel Larimar)
Wellness inmitten intakter Natur © Karl Schrotter Photograph (Hotel & Spa Larimar)

Information
Zeichen:
4.887
Abdruck:
honorarfrei
Belegexemplar erbeten

Download
Alle Bilder dieser Aussendung als ZIP-Datei herunterladen

Tags