Pause für den Kopf: Wandern im Steirischen Almenland

Freitag, 18. Februar 2022

Der Naturpark Almenland ist Teil der Oststeiermark und liegt nur 50 Kilometer nördlich der Landes- und Kulturhauptstadt Graz. Mit seinen 125 zusammenhängenden Almen ist er eines der größten Almweidegebiete Mitteleuropas. Das Almenland erfreut sich bei Wanderern und Genussurlaubern immer größerer Beliebtheit. Und bleibt gleichzeitig ein Rückzugsort, wo man seine Wege gehen kann. Oft ganz alleine. Wenig „Verkehr“ auf den Pfaden, eine Pause für den Kopf.

Inmitten der pittoresken Almenland-Idylle liegt das Naturhotel Bauernhofer. Der Gastgeber Simon Bauernhofer ist staatlich geprüfter Wanderführer. Mit ihm entdecken Wanderer die vielen schönen Touren durch die weitläufige Landschaft und die schönsten Seiten der steirischen Brandlucken, wie die Umgebung rund um das Naturhotel Bauernhofer genannt wird. Unvergessen bleiben ein Aufstieg zum Hochlantsch mit einem 360-Grad-Panoramablick über den Naturpark oder die Erkundung der Bärenschützklamm, eine der schönsten wasserführenden Felsenklammen Österreichs. Wer der Sommerhitze entkommen möchte, dem bietet die Raabklamm eine willkommene Erfrischung. Schluchten, rauschendes Wasser, Stege, steile Felswände und alte Mühlen zeugen von der Unberührtheit der romantischen Klamm. Für Kinder ist der Familienrundwanderweg Brandlucken genau das Richtige. Das Jausenbrot schmeckt an der Heilquelle in Heilbrunn besonders gut. Was anderswo tabu ist, ist bei Familie Bauernhofer erwünscht. Wer Wanderproviant braucht, leiht sich den Bauernhofer-Rucksack und richtet sich beim Frühstück die Jause zum Mitnehmen her. Ganz offiziell! Die Natur bringt die Glückshormone zum Sprudeln. Rein in die Laufschuhe oder gemütlich rund um den Teichalmsee wandern, mit dem Rad ausfahren, mountainbiken oder reiten, am 18-Loch-Almenland-Golfplatz den Schläger schwingen oder die Badeseen durchschwimmen. Was die Herzen der Naturgenießer höherschlagen lässt, ist dem Naturhotel Bauernhofer ganz nah.

Das Naturhotel Bauernhofer schenkt eine schöne Zeit. Das Wald & Wies‘n Spa wurde erweitert. Das klingt nach Erholung: 20 x 6 Meter Infinity-Außenpool, bacherlwarm, mit allerei „Sprudeligem“, Outdoor-Panoramasauna, geführte Saunaaufgüsse, ein erfrischender Almbach, Beauty und Massagen. Genau richtig zum Durchatmen im Almenland. Vor und nach dem Wandern kommt das Almenland auf die Teller. Hier laufen die Almenland-Köstlichkeiten aus regionalen, saisonalen Lebensmitteln zu Höchstform auf. Insider erzählen: Die goldbraunen Strudel, gefüllt mit Äpfeln, Topfen oder Mohn sind ein Gedicht.

Auf der Alm da gibt‘s ka …
Leistungen:
2 Nächte inklusive ¾-Pension, a Tascherl voll Almenland für freies Schmausen am Lieblingsplatz am Abreisetag, Wald & Wies‘n Spa, Feines für zu Hause – Preis p. P.: ab 230 Euro