Mit Sicherheit eines der schönsten Skigebiete Südtirols

Montag, 21. September 2020

Geheimtipp unter den Skigebieten bis 30 Kilometer Pisten: Diese Auszeichnung auf skiresort.de sagt schon viel darüber aus, was Skifahrer und Boarder auf der Schwemmalm Ulten erwartet. Für sie läuft es im Heimat-Skigebiet des Kitzbühel-Siegers Dominik Paris ausgezeichnet.

Hinauf zu den baumfreien Panoramapisten unter dem Mutegg-Gipfel und dann erst einmal das Panorama am Horizont mit Ortlergruppe, Ötztaler Alpen, Texelgruppe und Dolomiten „inhalieren“: So beginnt ein Traum-Skitag auf der Schwemmalm Ulten im Meraner Land. Und dann weite Schwünge ziehen, über die perfekt präparierten, sonnigen und baumfreien Pisten in Richtung Schwemmalm. Die Lage zwischen 1.150 und 2.600 Höhenmetern macht Schwemmalm Ulten zu einem der schneesichersten Skigebiete Südtirols, zum „Geheimtipp“ und „weltweit führenden Top-Skigebiet bis 30 km Pisten“ mit elf Auszeichnungen auf skiresort.de. 25 Pistenkilometer, fünf Kilometer Variantenabfahrten, eine Gondel, vier Sesselbahnen und zwei Ski-Rentals in der modernen Talstation in Kuppelwies: mehr braucht es hier nicht. Dafür glänzt die Schwemmalm Ulten mit Skigenuss ohne Warteschlangen, ohne überfüllte Pisten und Skihütten. Ganz im Gegenteil: Die kleinen, familiengeführten Skihütten wurden schon mehrfach prämiert für ihre typischen Südtiroler Schmankerl und ihre bodenständige Gastfreundschaft.

Und es kommt doch auf die Größe an

Die überschaubare Größe und beachtliche Weite des Skigebietes Schwemmalm/Ulten ist gleichzeitig auch seine große Stärke. Die Spezialisten holen ihre Brettln schon zum Saisonauftakt im Dezember hervor. Dann haben sie die großteils leichten bis mittelschwierigen Pisten fast für sich alleine. Das gilt auch für den Sonnenskilauf bis Anfang April. Die weiten, baumfreien und sonnigen Hänge unter dem Mutegg zählen zu den schönsten Abfahrten Südtirols. Eine Nagelprobe für Pistencracks ist die Sinkmoos-Talabfahrt vom 2.658 Meter hohen Mutegg-Gipfel bis zur Talstation Weiberhimml. Dazwischen fordern fünf Kilometer und 1.100 Höhenmeter den Oberschenkeln einiges ab. Das haben auch bereits echte Könner festgestellt, wie Lokalmatador Dominik Paris, Lara Gut, Lindsey Vonn, Kjetil Jansrud, Aksel Lund Svindal oder Giulia Mancuso. Die italienischen Weltcup-Abfahrer und die Schweizer Nationalmannschaft schätzen die idealen Trainingsbedingungen auf der Schwemmalm. Variantenfahrer können sich auf den fünf Kilometer Skirouten zwischen dem Sinkmoos, der St. Moritz-Hütte und der Talstation austoben. Mit ihren guten Voraussetzungen, der langen Skitradition und den berühmten „Aushängeschildern“ ist es umso erfreulicher, dass die Schwemmalm Ulten nach wie vor ein echter Insidertipp ist. www.schwemmalm.com

Skigebiet Schwemmalm Ulten
25 km Pisten, 1.150-2.600 Höhenmeter, 5 km Variantenabfahrten, 1 Gondel, 4 Sesselbahnen, Schwemmy's Kinderwelt (täglich 9-16.30 Uhr)
Betriebszeiten 2021: bis 11.04.21

Bilder
Sagenhafter Ausblick mit Umlaufbahn (Schwemmalm Ulten)
Skifahren in atemberaubender Landschaft (Schwemmalm Ulm)
Skilift mit Aussicht (Schwemmalm Ulten)

Information
Zeichen:
2.915
Abdruck:
honorarfrei
Belegexemplar erbeten

Download
Alle Bilder dieser Aussendung als ZIP-Datei herunterladen

Tags