Ein „Frauenmantel“ für die empfindlichsten Tage

Mittwoch, 25. Mai 2022

Für viele Frauen sind sie die Regel: Menstruationsschmerzen in Rücken, Unterbauch und Oberschenkel, oft begleitet von Übelkeit und Verdauungsbeschwerden. Manche fühlen sich hilflos dabei, doch mit Yoga und einem medizinischen Wärmekissen lassen sich die Symptome verbessern.

Monat für Monat beeinträchtigen dieselben Schmerzen das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit vieler Frauen: vor oder während der Menstruation. Doch dagegen lässt sich etwas tun. Relativ einfache Yogaübungen wie die „Haltung des Kindes“, der Drehsitz, die Cobra oder die Vorwärtsbeuge können viel bewirken. Besonders gut tut auch Wärme. Noch besser als eine Wärmflasche ist ein medizinisches Moorkissen, das sieben Mal länger warmhält. Seine Tiefenwärme dringt in die untersten Hautschichten vor, löst Krämpfe und lindert Menstruationsbeschwerden. Mit einem Komfortgurt bleibt das Moorkissen auch im Sitzen, Stehen und Gehen dort, wo es wärmen soll und beide Hände sind frei.

Die natürliche Kraft der Frauenkräuter

Auch einige Kräuter haben sich seit Jahrhunderten in der Regelzeit bewährt. Das entkrampfende Pflänzchen Frauenmantel mit seinem bezeichnenden Namen etwa, das entzündungshemmende und schmerzstillende Gänsefingerkraut oder die menstruationsregelnde und blutstillende Schafgarbe. Alle drei sind im Kräuterauszug Frauenlieb® Monatsfreundin® von SonnenMoor enthalten. Zusätzlich gilt: Viel Tee trinken, wie etwa den Niermy-Tee von SonnenMoor mit unterstützenden Frauenkräutern. www.sonnenmoor.at

Bilder
Entspannte Regeltage mit der SonnenMoor Monatsfreundin (SonnenMoor)
Niermy Tee mit unterstützenden Frauenkräutern (SonnenMoor)
Yoga bei Regelbeschwerden (SonnenMoor)
Medizinisches Moorkissen (SonnenMoor)

Information
Zeichen:
1.527
Abdruck:
honorarfrei
Belegexemplar erbeten

Download
Alle Bilder dieser Aussendung als ZIP-Datei herunterladen

Tags