Ronja Forcher kommt zu Weihnachten in unser Wohnzimmer

Mittwoch, 23. November 2022

Seit 2022 ist Ronja Forcher nicht nur Schlager- und Bergdoktor-Star, sondern auch Testimonial für die SonnenMoor-Naturprodukte. Ab 29. Dezember ist sie als Lilli Gruber in der neuen Staffel von „Der Bergdoktor“ zu sehen. Was 2023 sonst noch auf ihrer To-do-Liste steht, fragen wir sie im Interview.

Die Praxis von Doktor Martin Gruber öffnet 2022 früher als sonst. Schon ab dem 22. Dezember 2022 gibt es die erste Folge der 16. Bergdoktor-Staffel zum Streamen in der ZDF mediathek. Im Fernsehen laufen die acht neuen Folgen auf ORF und ZDF ab dem 29. Dezember immer donnerstags um 20.15 Uhr. Für die Fans von Martin und Lilli Gruber sowie dem Rest der Bergdoktor-Familie gibt es also schon zwischen Weihnachten und Silvester Neuigkeiten – und vielleicht sogar auch das eine oder andere SonnenMoor-Produkt unter dem Christbaum. Denn Lilli Gruber alias Ronja Forcher ist seit diesem Jahr das Gesicht der SonnenMoor-Produkte. Im Interview gibt die sympathische Tirolerin einen Rückblick und ein Update, was 2023 von ihr zu erwarten ist.

Du hast im vergangenen Sommer den Schauspieler Felix Briegel geheiratet. Hat sich dein Leben dadurch verändert?

Ronja Forcher: Tatsächlich ist es jetzt endlich so, wie es sich schon immer angefühlt hat. Felix war von Anfang an mehr als nur ein „Freund“ für mich, die Beziehung und mit ihm zusammen durchs Leben zu gehen, fühlte sich schon immer sehr erwachsen und ernsthaft an. Ich könnte nicht glücklicher sein, so einen wunderbaren Menschen an meiner Seite zu wissen, und bin jeden Tag dankbar für ihn und dafür, so eine große Liebe erleben zu dürfen.

Wie ist dieses Jahr insgesamt für Dich gelaufen?

Dieses Jahr war eine Aneinanderreihung von großen Momenten. Mein erstes Album „Meine Reise“ hat nach zwei Jahren harter Arbeit das Licht der Welt erblickt, und ich bin wahnsinnig stolz auf mich und mein Team. Neben der Hochzeit, dem Umzug und den Dreharbeiten der 16. Staffel Bergdoktor bin ich sehr in meine persönliche Kraft gekommen und stehe jetzt an einem wundervollen Punkt, an dem im nächsten Jahr alles möglich ist – so fühlt es sich zumindest an. Das genieße ich wirklich sehr.

Zu Weihnachten läuft die neue Bergdoktor-Staffel an. Kannst Du ein wenig verraten, was die Zuseher erwartet?

Wie jedes Jahr ist darauf Verlass, dass es sehr dramatisch und emotional wird. Familie Gruber kommt an ihre Grenzen, und trotz der vielen Liebe zwischen allen Figuren gibt es natürlich auch Schwierigkeiten. Meine Rolle Lilli geht einen sehr selbständigen Weg und sie will sich und ihre Vergangenheit besser kennenlernen. Eine wirklich spannende Staffel mit vielen Herausforderungen und großen Momenten.

Wo wirst Du als Schauspielerin und Schlagerstar in der nächsten Zeit zu sehen sein?

Mein Terminkalender bis Ende diesen Jahres ist noch dicke packe voll. Zum einen bin ich noch bei der José Carreras Gala, der ein Herz für Kinder Gala, am 24.12. bin ich bei Heiligabend mit Carmen Nebel gemeinsam mit der lieben Monika Baumgartner im ZDF zu Gast und noch die eine oder andere Charity Gala. Dann muss ich erst mal durchschnaufen. 2023 beginnen voraussichtlich im Mai die Dreharbeiten für die 17. Staffel vom Bergdoktor, da freue ich mich schon sehr darauf und natürlich werde ich an meiner musikalischen Karriere weiterarbeiten. Ab Sommer stehen außerdem zahlreiche Auftritte auf dem Programm. 2023 wird ein wunderbares Jahr. Natürlich ist auch ein Besuch bei SonnenMoor geplant.

Begleitet Dich SonnenMoor auch bei Deinen Auftritten?

Sonnenmoor ist aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken. Ich habe immer mindestens drei Produkte mit im Rucksack und im Koffer – und liebe die sanfte, aber zuverlässige Art des Wirkens dieser natürlichen Moor und Kräuterprodukte. Ohne meinen kleinen „Bitter ist das neue Süß“ Spray gehe ich nicht mehr vor die Türe, mittlerweile mag ich den bitteren Geschmack sogar nach einem schweren Essen. Meine tägliche „Moorfein Tablette“ nehme ich gleich nach dem Frühstück. Und die „Monatsfreundin“ ist wirklich eine gute Freundin geworden. Vor allem, wenn das viele Reisen und das Arbeiten mal was im Körper durcheinanderbringt. Bei meinen Auftritten ist auch das Gurgelwasser für die Stimme mit dabei, damit alles gut klappt und ich auf mein „Instrument“ bestmöglich Acht gebe.

www.sonnenmoor.at

Bilder
Ronja Forcher in der SonnenMoor Krämerei (SonnenMoor)
Ronja mit der SonnenMoor Monatsfreundin (SonnenMoor)
Entspannte Regeltage mit der SonnenMoor Monatsfreundin (SonnenMoor)

Information
Zeichen:
4.298
Abdruck:
honorarfrei
Belegexemplar erbeten

Download
Alle Bilder dieser Aussendung als ZIP-Datei herunterladen

Tags