Bad Hévíz ist im Rennen um Europas „Best Destination 2020"

Montag, 3. Juni 2019

Bad Hévíz ist das bekannteste Heilbad und nach Budapest Tourismus-Destination Nr. 2 in Ungarn. Durch den größten natürlichen Thermal-Badesee der Welt und das erstklassige Kur- und Wellness-Angebot könnte Bad Hévíz schon bald zu den 20 besten Reisezielen Europas zählen.

Seit 2009 organisieren „European Best Destinations“ in Zusammenarbeit mit mehr als 300 Tourismusverbänden und dem EDEN-Netzwerk die Wahl der beliebtesten Urlaubsdestinationen in Europa. Hundertausende Reisende aus aller Welt stimmen innerhalb von drei Wochen (15.01.–05.02.20) über die Top-Destinationen Europas ab. Damit könnte Bad Hévíz schon bald in einer Reihe mit Rom, Amsterdam, Athen, Mailand, London, Prag, Wien, Valencia, Paris, Rijeka, Brüssel oder Krakau stehen. Bad Hévíz verzeichnet einen der größten Zuwächse im europäischen Tourismus. Ein Grund dafür sind die großen Investitionen der vergangenen Jahre – allen voran in sanfte Mobilität durch den Bau von Radwegen oder in Stadterneuerungsprojekte und die Revitalisierung geschichtsträchtiger Straßen. Mit Bad Hévíz steigt die Beliebtheit Ungarns und ganz Europas als Tourismusziel für Gäste aus aller Welt. Alle, die Bad Hévíz ihre Stimme geben wollen, können das auf www.europeanbestdestinations.com tun.

Vieles spricht für Bad Hévíz

Bad Hévíz verzeichnet eine Million Kur- und Wellnessurlauber pro Jahr, 80 Prozent davon sind Stammgäste. Bad Hévíz hat den größten natürlichen und biologisch aktiven Thermalsee Europas (Sommer 35°C, Winter 24°C) und über 220 Jahre Kurtradition. Die klassischen Badekuren und die traditionellen Hévízer Heilmethoden bewähren sich vor allem bei Beschwerden mit dem Bewegungsapparat. Hinzu kommt die ganze Palette an Medical-Wellness, Anti-Aging, Detoxing sowie exklusiven Spa- und Beauty-Treatments. Viele der modernen Drei- bis Fünfsternehotels haben eigene Thermalpools, Wellness- und Beautycenter. Das Qualitätszertifikat EuropeSpa des Europäischen Heilbäderverbandes ist eine Bestätigung für die überdurchschnittlich hohen Hotelstandards.

Slow Tourism am Balaton

Auch die Nähe zum Balaton, dem größten Steppensee Mitteleuropas, sowie zu den großen Städten Budapest, Bratislava, Wien und Zagreb machen Bad Hévíz zu einem beliebten Ziel. Mit 5.000 Einwohnern ist die ungarische Kleinstadt im Herzen Europas außerdem ein typisches Reiseziel für den „Slow Tourism“. Diese alternative Form des Reisens ist auf Langsamkeit, Nachhaltigkeit, Sinnhaftigkeit und Sinnlichkeit ausgerichtet. Dazu gehört das bewusste Entdecken von Natur, Umgebung, regionaler Kultur und Küche. Letztere kann man in gemütlichen Restaurants und Csárdás kennenlernen und natürlich im Stadtteil Egregy mit seinen Weinbergen und gemütlichen Kellergassen. Schnell, unkompliziert und kostengünstig ist die Anreise nach Bad Hévíz. In Deutschland werden auch Haustürabholung mit dem Kleinbus sowie Direktflüge angeboten. Von Österreich und Südtirol fährt der Thermenshuttle nach Bad Hévíz.

www.heviz.hu; www.spaheviz.de; www.facebook.com/bad.heviz; www.instagram.com/iloveheviz

Bilder
Nomminiert für die Best Destination 2020 (Tourinform Hévíz)
Größter natürlicher Thermal-Badesee der Welt (Tourinform Hévíz)
Frau entspannt im Thermalbad Hévíz (Tourinform Hévíz)
Blick auf den Thermalbadesee im Winter Tourinform Hévíz)

Information
Zeichen:
3.066
Abdruck:
honorarfrei
Belegexemplar erbeten

Download
Alle Bilder dieser Aussendung als ZIP-Datei herunterladen

Tags