Hundeflüster-Tage im Vinschgerhof

Donnerstag, 11. Juli 2019

Im Urlaub finden Hunde und ihre Besitzer die nötige Zeit und Ruhe, um besser aufeinander zu hören. Im Südtiroler Vinschgerhof in Schlanders sorgt im Herbst Hundeflüsterer Lou dafür, dass die Kommunikation zwischen Mensch und Hund „fließt“.

Man will die Blicke über die traumhafte Vinschger Herbstlandschaft ziehen lassen – und er zieht ständig an der Leine. Man will die Ruhe der Natur genießen – und er bellt jedem Schatten hinterher: „Beim nächsten Vinschgau-Urlaub ist das alles anders“, verspricht der bekannteste Südtiroler Hundeflüsterer Lorenz „Lou“ Blaas allen, die an den Hundeflüster-Tagen (06.10.–31.10.19) im Vinschgerhof teilnehmen. Lou richtete jahrzehntelang sensible Border Collies für seine Arbeit als Hirte in Graubünden ab. Er weiß Bescheid über die Missverständnisse zwischen Mensch, Hund und anderen Lebewesen. Er versteht, wie Hunde „denken“ und wie man sie verständlich anspricht, wie man ihnen Unruhe, Verhaltensauffälligkeiten und das Leineziehen nimmt oder zum Positiven verändert. Sein Geheimnis: Viele Worte sind für ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Mensch und Hund nicht notwendig. Normalerweise folgen dem Hundeflüsterer auch fremde Hunde innerhalb von fünf Minuten. Der aufwändigere Teil der Arbeit gilt den Menschen, die von Lou lernen, das Tier besser zu verstehen. Denn eine missverständliche, menschliche Körpersprache verwirrt die Vierbeiner.

Wandern in bester Begleitung

Der Vinschgerhof ist ein Wanderhotel mit vier Bergkristallen in Schlanders mitten im Vinschgau, dem ältesten Kulturtal Südtirols. Mit über 300 Sonnentagen im Jahr ist das Dreiländereck mit der Schweiz und Österreich eine der sonnenreichsten Regionen im Alpenraum und bietet beste Voraussetzungen für Natururlauber, Wanderer und Hundebesitzer. Mindestens fünf Mal pro Woche stellen Gastgeber Marilena und Ueli geführte Wanderungen auf die Beine, auf denen sie selbst oder Wanderführer Hans die Gäste durch die Vinschger Bergwelt begleiten: auf den talnahen Wegen durch Weingärten und Kastanienhaine, entlang der Waalwege oder am Vinschger Sonnenberg.

Chillen für Zweibeiner, Massagen für Vierbeiner

Zweibeiner, die nach der Bergtour auch geistig runterkommen wollen, finden im Vinschgerhof die neue Vista Wohlfühloase mit Finnensauna, Dampfbad, Kneipp-Becken und Ruheraum. Zum Entspannen tun ein paar Längen im Hotel-Indoorpool und die sonnige Liegewiese gut. Im Anschluss verwöhnt die Vinschgerhof-Küche mit Köstlichkeiten aus der Region und Italien. Für Hundebesitzer gibt es einen räumlich getrennten Hunde-Speisesaal und praktisch eingerichtete Zimmer. Alles, was der „Partner mit der kalten Schnauze“ braucht, ist vorhanden oder organisierbar. Etwa auch Dogsitting und Gassi Service oder ein Tierarzt. Es gibt Wassernäpfe im ganzen Haus und einen eingezäunten Freilaufplatz. Ein Tipp für alle, die auch ihren Hund „wellness-technisch“ verwöhnen wollen: Ende Oktober bietet Ulrike Mönnich wieder eine Hunde-Massagetherapeuten-Ausbildung an. Die Tierphysiotherapeutin und Osteopathin stellt bei Hunden Beschwerden fest, welche die Halter selbst schwer erkennen können. Sie lehrt Triggeruntersuchungen, Massage- und Mobilisationstechniken sowie eine sanfte „Gymnastik“ für Bello. www.vinschgerhof.com

Hundeflüster-Tage im Herbst mit Lou (06.10.–31.10.19)
Leistungen:
4 Übernachtungen ab 288 Euro p. P.

Ausbildung zum zertifizierten Massagetherapeuten für Hunde (27.10.–03.11.19)
Leistungen:
7 Übernachtungen ab 825 Euro p. P.

Bilder
Almwanderung (Wanderhotel Vinschgerhof)
Gastgeber Marilena und Ueli mit Haushund Lenny (Wanderhotel Vinschgerhof)
Wirlpool im Wellnessbereich mit Panoramafenster im Sommer (Wanderhotel Vinschgerhof)

Information
Zeichen:
3.466
Abdruck:
honorarfrei
Belegexemplar erbeten

Download
AnhangGröße
Datei Hundeflüster-Tage im Vinschgerhof53.97 KB
Alle Bilder dieser Aussendung als ZIP-Datei herunterladen

Tags