Wildkogel-Arena Neukirchen und Bramberg

Firmenanschrift
Tourismusverbände Neukirchen und Bramberg
Marktstraße 171
5741 Neukirchen am Großvenediger
Österreich

"Mit der mk arbeiten wir nun schon seit mehr als zehn Jahren sehr gern zusammen! Wir schätzen die professionelle Pressearbeit und Betreuung von Frau Dr. Doris Schenkenfelder und freuen uns auf die zukünftigen gemeinsamen Projekte!"

Ingrid Maier-Schöppl, Geschäftsführerin

Bergerlebnis pur im Wildkogel-Wandersommer

Montag, 28. März 2022

 

Die Bergbahnen Wildkogel zählen zu den „Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen“. Mit 1.000 Kilometer Wanderrouten im Nationalpark Hohe Tauern liefert die Wildkogel-Arena ringsum viele weitere Beweggründe – etwa in die Sulzbachtäler, die von der internationalen Weltnaturschutzunion IUCN als geschütztes Welt-Wildnisgebiet anerkannt wurden.

Als „Beste Österreichische Sommer-Bergbahn“ stehen sie für ein echtes und zertifiziertes Bergerlebnis: Die Bergbahnen Wildkogel warten im Herzen der Kitzbüheler Alpen mit besonderen Sommererlebnissen, Angeboten und Attraktionen auf. Das kann man bereits während der Fahrt mit der Wildkogelbahn oder der Smaragdbahn hinauf in das weitläufige Höhenwandergebiet auf 2.100 Metern feststellen. An beiden Bergstationen starten viele Wanderrouten, einige sind sogar für Kinderwägen geeignet. Mit der Gästekarte kann man in den Tourismusbüros Buggys und Kindertragen kostenlos ausleihen.

Wild-schöne Höhentouren

Der Wildkogel ist der beste Aussichtsberg im Oberpinzgau. Die ideale Ausgangsposition also für weitsichtige Wanderungen auf dem Zirbenrundweg, dem Wildkogel Seenrundweg oder dem Smaragdbahnweg. Ein erfrischendes Ziel am Wildkogel ist beispielsweise der neue Speichersee Braunkogel, der harmonisch in die Landschaft eingebettet wurde. Der Panoramaweg startet von der Bergstation der Wildkogelbahn und führt bis hinunter zur Mittelstation (1.644 m). Hier schließt der besonders für Kinder aufregende Rutschenweg an. Auf der Strecke sorgen zehn Edelstahlrutschen mit einer Länge von 22 bis 53 Metern Länge für Tempo. Vom Endpunkt beim Gasthof Stockenbaum sind es nur noch rund 45 Minuten über einen neuen Wanderweg, durch Wald und Wiesen bis nach Neukirchen. Mit der Bramberger Smaragdbahn schweben „Bergflitzer“ hinauf zum Start der Mountaincart-Strecke. Runter geht es auf vier kurvenreichen Kilometern mit geländegängigen, dreirädrigen Carts – eines der rasantesten Erlebnisse am Wildkogel, das nach Wiederholung schreit. Es gibt aber noch weitere Möglichkeiten, von der Bergstation der Smaragdbahn wieder talwärts zu kommen. Ein Tipp ist der Smaragdbahnweg, der bis zur Mittelstation der Smaragdbahn führt. Entlang des Weges laden gemütliche Bänke zum Verweilen ein. Durch die vielen Wege und Treffpunkte am Wildkogel hilft die App „BB Wildkogel“, ein kostenloser Begleiter der Bergbahnen Wildkogel mit Live-Informationen.

Stiller Genuss in den Sonnseiten- und Nationalparktälern

Das Trattenbachtal, das Dürnbachtal und das Mühlbachtal zu Füßen des Wildkogels eröffnen Aussichten bis hinüber in den Nationalpark Hohe Tauern auf der gegenüberliegenden Talseite. In der Wildkogel-Arena gibt es mehrere Themenwege. Wer „steinreich“ werden möchte, schlägt im Nationalpark Hohe Tauern den Smaragdweg ins Habachtal ein, mit dem einzigen Smaragdvorkommen Europas. Zweimal pro Woche wird dort eine geführte Mineralien-Exkursion mit Smaragdsuche angeboten. Ein echtes Erlebnis ist der Venedigerweg im Obersulzbachtal mit der beeindruckenden 60-Meter-Hängebrücke sowie Kinderalmen und Stempel-Stationen, die zum Rasten und Spielen einladen. Der Seebachweg im Obersulzbachtal zum idyllischen Seebachsee ist für ruhesuchende, konditionsstarke Wanderer besonders empfehlenswert. Berauschend schön ist das Naturdenkmal Untersulzbach Wasserfall mit einer 80 Meter tiefen Schlucht am Taleingang. Wer den Weg weitergeht, gelangt zum Geolehrweg „Blick ins Tauernfenster“ und zum Schaubergwerk Hochfeld. Mit dem neuen eLINER (Elektrozug) wird man sogar direkt bis zum Eingang des Schaubergwerks chauffiert.

Hochgefühle bei Gletschertouren

Im Ober- und Untersulzbachtal liegen mehr als 25 Dreitausender, 17 Gletscher und der 3.657 Meter hohe Großvenediger als höchster Berg im SalzburgerLand. Vor zwei Jahren wurden die beiden Täler von der internationalen Weltnaturschutzunion IUCN als geschütztes Wildnisgebiet anerkannt. Wanderer, mit einem besonderen Auge für die Schönheiten der Natur, entdecken auf dem Gletscherlehrweg im Obersulzbachtal imposante Gletschermoränen und einen beachtlichen Gletschersee. In Begleitung von Nationalpark Rangern oder geprüften Wander- und Bergführern sind auch intensive Gipfelerlebnisse in der Venediger- und Glocknergruppe möglich. Die anspruchsvolle Hochgebirgstour zum Großvenediger gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Bergtouren in den Ostalpen. Unterhalb des Gipfels finden Steinböcke, Gamswild, Murmeltiere und Bartgeier noch ihren natürlichen Lebensraum. Die Sehnsucht nach ultimativen Bergerlebnissen stillen aber auch Keeskogel, Larmkogel, Dreiherrenspitze, Hoher Gabler, Großer Geiger und vor allem der Großglockner (3.798 m) als höchster Berg Österreichs. Alle Infos zu Touren, Hütten und Wetter findet man auf www.wildkogel-arena.at und in der kostenlosen Touren-App „Erlebnis Nationalpark“. Nach dem Herunterladen können die Daten auch offline verwendet werden.

NEU: Hohe Tauern Panorama Trail mit 17 Etappen

Weitwanderer haben mit dem Hohe Tauern Panorama Trail eine neue Herausforderung vor sich. Der Trail startet an den Krimmler Wasserfällen und führt über 275 Kilometer, 17 Etappen und 28.000 Höhenmeter durch die Kitzbüheler Alpen bis ins Großarltal – und auch durch die beiden Nationalparkorte Neukirchen und Bramberg. Das Tauern-Panorama auf der Strecke ist überwältigend. Dutzende Dreitausender bilden die „Breitleinwand“ bei diesem Bergerlebnis. Der Hohe Tauern Panorama Trail ist mit täglich sechs bis sieben Gehstunden für ambitionierte Wanderer geeignet, ein Gepäckservice wird angeboten. Die Nationalpark SommerCard mit ihren vielen Inklusivleistungen ist für die Weitwanderer der perfekte Begleiter. Besonders angenehm ist, dass man als Besitzer der Nationalpark SommerCard nach einer anstrengenden Etappe mit den Bergbahnen Wildkogel ins Tal schwebt und am nächsten Tag auch die Auffahrt zum Etappenstart als Inklusivleistung nutzen kann

Ideal für Kurzurlauber und Einsteiger ist der sogenannte „Sonnenweg“. Diese Light-Variante des Hohe Tauern Panorama Trails führt in fünf Etappen über Wald- und Wiesenwege, immer das tolle Panorama der Nationalpark-Gipfel im Blickfeld. Die Wege in mittlerer Höhe sind auch bei Schlechtwetter, plötzlichem Wetterumschwung oder in saisonalen Randzeiten gut begehbar.

Die Nationalpark SommerCard steckt vieles in die Tasche

Ein zusätzlicher Joker ist die Nationalpark SommerCard mit rund 60 Attraktionen und Naturerlebnissen in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern: Inklusive sind etwa die Krimmler Wasserfälle und WasserWelten, das Museum Bramberg und das Nationalparkzentrum in Mittersill sowie die Fahrt mit der Wildkogelbahn oder der Smaragdbahn. Absolute Highlights und für Card-Besitzer ebenfalls inklusive sind Fahrten über die Großglockner Hochalpenstraße und die Gerlos Alpenstraße. Damit auch das Auto Urlaub machen kann, sind mit der Nationalpark SommerCard alle lokalen und öffentlichen Verkehrsmittel täglich inkludiert sowie einige Wandertaxis. Außerdem gibt es Ermäßigungen bei vielen Ausflugszielen. Bei über 160 Partnerbetrieben aller Kategorien in Neukirchen und Bramberg ist die Nationalpark SommerCard im Übernachtungspreis inbegriffen.

Mit dem neuen eLINER auf Achse

Als Partner des österreichischen KlimaAktiv-Programms setzt die Wildkogel-Arena mit dem neuen eLINER (Elektro-Zug) ein Zeichen und gestaltet die Mobilität klimafreundlicher. Umweltfreundlich und bequem werden große und kleine Gäste zu den Ausgangspunkten des WildkogelAktiv-Programms chauffiert, wobei schon allein die Fahrt ein Erlebnis ist. Durch die großen Panoramafenster genießt man einen herrlichen Blick in die faszinierende Bergwelt. www.wildkogel-arena.at

WildkogelAktiv-Pauschale (01.05. – 31.10.22)
3 oder 7 Ü
, Nationalpark SommerCard, 3 geführte Wanderungen (MO–FR), 1 Wander- und Bikekarte, Wanderstempelbuch für Kinder. – Preis p. P. ab 123 Euro für 3 Nächte, ab 287 Euro für 7 Nächte

Öffnungszeiten Wildkogelbahn Neukirchen 2022*
26. – 29.05.22, 03. – 06.06.22, 10. – 12.06.22:
Betrieb bei Schönwetter
16.06. – 25.09.22: Täglicher Betrieb
26.09. – 16.10.22: Betrieb bei Schönwetter

Öffnungszeiten Smaragdbahn Bramberg 2022*
24.06. – 11.09.22:
Täglicher Betrieb

*Erste Bergfahrt: 9 Uhr / Mittagspause 12 – 13 Uhr / letzte Bergfahrt 16 Uhr / letzte Talfahrt 16.30 Uhr. Mit witterungsbedingten Unterbrechungen/Schließungen ist zu rechnen.