Große Mobilitätsstudie für den Wolfgangsee

Dienstag, 23. August 2022

Am Wolfgangsee startet eine großangelegte Mobilitätsstudie. In den kommenden sechs Monaten werden alle relevanten Daten erhoben, die es braucht, um ein nachhaltiges und entlastendes Verkehrskonzept für die Region zu entwickeln.

Grundlagendaten, Verkehrszählungen (in der Hauptsaison) und Mobilfunkanalysen werden der aktuellen Mobilitätsstudie zugrunde liegen. Basierend auf diesen Daten wird eine zukunftsfähige Handlungsstrategie erarbeitet. Die regionale Entwicklung des Verkehrs und der Mobilität in St. Wolfgang, St. Gilgen und Strobl wird auf neue Beine gestellt.

Nachhaltiges Reisen in Einklang mit der Natur am Wolfgangsee und den Bedürfnissen der Menschen, die hier leben, ist das Ziel. Dafür wird der motorisierte Individualverkehr reduziert. Umweltfreundliche Verkehrsmittel, wie der öffentlichen Personennahverkehr und der (Linien-) Schiffverkehr werden zentrale Aufgaben übernehmen. Darüber hinaus sollen nicht vermeidbare Fahrten besser organisiert und gebündelt werden. Die Mobilitätsstudie wird sowohl vom Land Salzburg als auch vom Land Oberösterreich gefördert und wird die Wolfgangsee-Region in eine verkehrsberuhigte Zukunft führen.  

Bilder
Bahn fahren mit wundervoller Aussicht (c) Marco Riebler_Salzburg AG (Wolfgangsee Tourismus)
Zweisamkeit bei dem Boot fahren genießen (c) Katrin Kerschbaumer Photography (Wolfgangsee Tourismus)
Ausblick auf den wunderschönen Wolfgangsee (Wolfgangsee Tourismus)

Information
Zeichen:
1.192
Abdruck:
honorarfrei
Belegexemplar erbeten

Download
Alle Bilder dieser Aussendung als ZIP-Datei herunterladen

Tags